Änderung der offenen Sprechzeiten

Sehr geehrte Ratsuchende,

bei der EUTB von INWOL haben sich die offenen Sprechzeiten geändert. Montags nach wie vor von 10 - 12 Uhr und ab jetzt jeden ersten Mittwoch im Monat von 15.00 bis 17.00 Uhr. In dieser Zeit können Sie ohne Termin vorbei kommen und sich beraten lassen. Unabhängig von den offenen Sprechzeiten sind unsere Bürozeiten Montags, Mittwochs und Donnerstags 9.00 bis 16.00 Uhr. In dieser Zeit sind wir telefonisch erreichbar und vereinbaren sehr gerne einen Termin mit Ihnen.

 

Infostand 19.08.2019

22.08.2019


Am 19.08.2019 standen INWOL e.V. gemeinsam mit dem LV "Interessenvertretung selbstbestimmt Leben" Thüringen e.V. mit einem Infostand im Stadtzentrum von Jena. Mit dieser Aktion wollten wir auf die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung aufmerksam machen. Wir haben zahlreiche Gespräche geführt, sowohl mit Betroffenen aber auch mit Interessierten. Hier folgen ein paar Bilder von der Aktion:

 

Weiterlesen: Infostand 19.08.2019

Jetzt auch auf dem Handy erreichbar

Wir sind ab jetzt zu unseren Sprechzeiten auch über ein Handy erreichbar!

Hier können Sie uns gerne anrufen, eine SMS schreiben oder per Whatsapp Kontakt aufnehmen.

Der Inhalt in Whatsapp Nachrichten sollte aus Datenschutz Gründen, keine sensiblen Daten (z. B. Gesundheitliche Informationen) enthalten. Kurze Anfragen oder ähnliches sind kein Problem. 

Die Handynummer lautet 0152 06 36 75 12.

Gesund in Lobeda

Am 15. Mai 2019 fand im Jenaer Stadtteilzentrum LISA von 10.00 bis 16.00 Uhr ein öffentlicher Aktions- und Angebotstag des Gesundheitsamtes der Stadt Jena zu Themen wie Gesundheit, Fitness und Ernährung statt.

Jeder Interessierte konnte sich an ca. 20 Ständen  von unterschiedlichen Vereinen, Institutionen, Selbsthilfegruppen und Fachstellen des Gesundheitsamtes beraten lassen und an Aktionen wie zum Beispiel einem Seh- oder Fitnesstest beteiligen.

Auch unser Verein INWOL e.V. war gemeinsam mit dem Verein Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Thüringen e.V. mit einem EUTB-Beratungsstand vertreten um dort zum Thema Teilhabemöglichkeiten für Menschen mit Behinderung zu informieren.

 

 

Werkstätten-Messe 2019 - INWOL betreut Stand

Vom 27. bis 30. März 2019 fand in Nürnberg die Fachmesse für berufliche Rehabilitation und Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen statt.

Unser Verein stellte für 2 Tage für den Anbieterstand der Vereines Netzwerkartikel 3 - Verein für Menschenrechte und Gleichstellung Behinderter e.V. zu dem Thema: Budget für Arbeit nutzen eine Standbetreuung.

Ziel war es, interessierte Messebesucher über die Möglichkeit des Budget für Arbeit als Alternative zu den Werkstätten für behinderte Menschen zu informieren.

Unser Angebot wurde von Besuchern sowie Mitarbeitern anderer Institutionen und Werkstätten rege genutzt.